Wärmedämmwert, auch U-Wert genannt

Wichtige Begriffsdefinitionen

Der Wärmedämmwert - physikalisch korrekt der Wärmedurchgangskoeffizient - ist das Mass für den Wärmestromdurchgang durch eine oder mehrere Materialschichten, wenn auf beiden Seiten des Bauteils verschiedene Temperaturen herrschen. Der U-Wert gibt die Leistung an, die durch eine Fläche von 1 m² fliesst, wenn sich die beidseitig anliegenden Lufttemperaturen stationär um 1 K unterscheiden. Die physikalische Einheit ist (W/K ∙ m²).

Der Wärmedämmwert (U-Wert) ist ein spezifischer Kennwert Bauteils. Er wird im Wesentlichen durch die Wärmeleitfähigkeit, die für jeden Stoff typisch ist, und die Dicke der verwendeten Materialien bestimmt. Aber auch die Wärmestrahlung und die Konvektion an der Oberfläche haben Einfluss.

Je höher also der Wärmedämmwert (U-Wert), desto schlechter ist die Wärmedämmeigenschaft des Stoffs. Hier die gängigen U-Werte von Bauteilen, abhängig von der Dicke des jeweiligen Mauerwerks:

Der U-Wert eine Gebäudes zeigt den Wärmefluss von innen nach aussen an.
Der U-Wert oder Wärmedämmwert gibt die Leistung an, die durch eine Fläche von einem Quadratmeter fliesst, wenn sich die auf beiden Seiten anliegende Temperatur der Luft um 1 K unterscheidet.

Wandbaustoff
Dicke
(cm)
Beton 20 cmBeton 20 cmBackstein (BN)
17.5 cm
Backstein (BN)
17.5 cm
Wärmeleitzahl גּ
(W/m ∙ K)
2.52.50.440.44
U-Wert ohne Dämmung
(W/K ∙ m²)
4.084.081.78

1.78

Gewünschter U-Wert
0.20 (W/K ∙ m²)
Lambda White 0.031
150 mm
EPS 15 0.038 
180 mm
Lambda White 0.031
140 mm
EPS 15
0.038  170 mm
Gewünschter U-Wert
0.20 (W/K ∙ m²)
PIR Top023
0.023 120 mm
PIR Top023 0.023
120 cm
PIR Top023
0.023 120 mm
PIR Top023
0.023 120 mm
Gewünschter U-Wert
0.15 (W/K ∙ m²)
Lambda White 0.031
200 mm
EPS 15 0.038
240 mm
Lambda White 0.031
190 mm
EPS 15 0.038 
240 mm
Gewünschter U-Wert
0.15 (W/K ∙ m²)
PIR Top023
0.023 160 mm
PIR Top023 0.023
160 mm
PIR Top023
0.023 140 mm
PIR Top023 0.023
140 mm