bewegen_gestalten_bewirken_

Greutol: Seit über 50 Jahren am Markt

Die Erfolgsgeschichte der Greutol beginnt Ende 1958. In diesem Jahr startet Firmengründer Fritz Greutmann, von dessen Nachname sich die heutige Firmenbezeichnung ableitet, mit einem Malergeschäft in Würenlos. Es ist beinahe schon der „klassische“ Beginn eines Unternehmens in einer Garage. Dort werden erste Farben, Lasuren und Putze hergestellt, zunächst nur für den Eigengebrauch, doch bald wird an Kunden verkauft.

Im Laufe der 60er Jahre folgen Investitionen in Geschäfts- und Wohnräume, die Werkstatt wird erweitert. 1970 gehört das Unternehmen, inzwischen umfirmiert zur F. Greutmann AG, zu den Pionieren im Bauzulieferbereich und bietet erste Wärmedämmsysteme für den Aussenbereich im Schweizer Markt an.

  • 1978 erwirbt Fritz Greutmann ein Grundstück im Industriegebiet Otelfingen ZH, dem heutigen Hauptsitz des Unternehmens. Der Bau einer Nassproduktion mit Bürotrakt wird lanciert und bis 1982 vollendet. In den Folgejahren werden Filialen in Zuzwil SG und Laupen BE eröffnet, ein flächendeckender Service für die Deutsch-Schweiz entsteht. Ende der 80er Jahre beginnt die Planung und schliesslich der Bau einer Trockenproduktionsanlage. Das im Jahre 1991 auf Greutol AG umbenannte Unternehmen wird zum Hersteller und Anbieter eines Vollsortiments in den Bereichen Wärmedämmung, Riss-Sanierung, Mörtel, Putze und Baufarben.
  • 1997 übernimmt Thomas Kindt die operative Geschäftsführung, das Unternehmen erhält das ISO 9001-Zertifikat und der Standort Otelfingen wird in den kommenden Jahren stetig ausgebaut. Eine Verkaufslagerhalle sowie das Logistik- und Schulungsgebäude werden erstellt. Die gezielte Erweiterung der Verkaufsorganisation in 2001 bringt die Greutol AG von Platz 13 auf Platz 3 im Markt der verputzten Aussenwärmedämmung. In 2004 wird die veraltete Nassproduktion komplett erneuert und erweitert.
  • Mit der Lancierung der INITIATIVE AQUA PURAVision in 2005 etabliert Greutol eine ökologische Innovation, die im europäischen VAWD-Markt Geschichte schreibt und heute über sieben Jahre erfolgreiche Erfahrung verfügt – hydroaktive Aussenwärmedämmsysteme ohne Biozide!

Die Greutol AG von damals.
Die Greutol AG von damals.

  • 2006 wird die Produktionsanlage für Trockenprodukte umfassend erneuert und die Niederlassung Echandens bei Lausanne in der Westschweiz eröffnet.
  • In den Folgejahren 2007 und 2008 wird im Hauptsitz die moderne Büroerweiterung realisiert und eine benachbarte Liegenschaft mit angrenzender Landreserve gekauft. Eine weitere Niederlassung in Inwil LU wird eröffnet und erste Lizenzpartner für AQUA PURAVision werden in Europa (Deutschland und Holland) unter Vertrag genommen.
  • In 2009 feiert Greutol mit ihren Kunden und Geschäftspartnern das Jubiläum 50 Jahre Greutol AG. Die Niederlassungen werden mit Eintönstationen ausgestattet und Ende 2011 wird die Nassproduktion um acht neue Lagertanks für Fertigprodukte erweitert.
  • Im Frühling 2012 wechselt Greutol in der Ostschweiz den Standort und bezieht die grosszügigen, neuen Räumlichkeiten in Eschlikon.
  • Im Oktober 2012 übernimmt Christian Benz die operative Geschäftsführung des Unternehmens.

  • Im Januar 2016 übernimmt die Fixit Trockenmörtel AG, die langjährige Minderheitsaktionärin, sämtliche Aktiven der Greutol AG. Als Mitglied der FIXIT GRUPPE wird die Greutol AG als eigenständige Gesellschaft den Markt bearbeiten.