Putze und Materialien

Perfekt abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse

Die Materialisierung der Aussenhaut

Bauherren und Architekten stellen hohe Ansprüche an Farbe, Bauphysik und Struktur von Aussenwänden. Sie sollen zudem im Einklang mit dem gesamten Baustil des Gebäudes stehen. Bei historischen Gebäuden oder unter Denkmalschutz stehenden Bauwerken besteht in der Regel die behördliche Massgabe, den ursprünglichen Putz wiederherzustellen. Bei einfachen Modernisierungen gelten eher die Anforderungen wie bei Neubauten.

Bei Altbauten, insbesondere bei Sanierungen denkmalgeschützter Gebäude, sind Kalk-Bauprodukte die einzig richtige Lösung. Kalk-Dämmputze von GREUTOL haben den Vorteil, alte, meist unebene Baustrukturen zu erhalten und trotzdem energetisch wirksam zu sanieren – sowohl im Innen- als auch im Aussenbereich.

Mineralische Oberputze

Das ökologische, ökonomische Gestaltungselement

Seit über 100 Jahren steht Edelputz für Dauerhaftigkeit und zeitlose Schönheit. Edelputz ist ein hochwertiger mineralischer Trockenputz. Seine ökologisch unbedenklichen Bestandteile, wie Weisskalk und Weisszement, sind in Europa einzigartig. Unterschiedliche Strukturen, Farbtöne und Körnungen garantieren eine ausdrucksvolle und individuelle Oberflächengestaltung. Edelputze sind lichtecht und wetterfest. Durch ihre mineralische Zusammensetzung erzielen sie eine höchst mögliche Diffusionsoffenheit. Die einfache Verarbeitung und das hervorragende Preis-Leistungsverhältnis machen Edelputz zum beliebten und ökonomischen Gestaltungselement für Innenräume und Fassaden.

Pastöse Oberputze

Selbstreinigende und abperlende Oberflächen

Das Bindemittel Silikonharz hat eine mikroporöse Oberfläche, die extrem wasserabweisend ist. Neben der Anwendung im Neu- und Industriebau setzt man den diffusionsoffenen Silikat-Silikonputz verstärkt bei der Fassadensanierung ein. Für die Formulierung von Silikonharzputzen und -anstrichen werden Silikonharze in Form einer wässrigen Emulsion eingesetzt und mit geeigneten Polymerdispersionen kombiniert. Dadurch vereinen diese Beschichtungen optimal die Anforderungen aus der Praxis nach besonders langlebigen, witterungsbeständigen Fassadenbeschichtungen, die gegen chemische (saurer Regen), mechanische und biologische (Mikroorganismen) Angriffe besonders resistent sind.

Die neue Oberflächenstruktur mit Additiven, kombiniert mit hochwertigster Hydrophobie, die einen Abperl- und Selbstreinigungseffekt hervorrufen, erzielt eine nachhaltig saubere und schöne Fassade. Der Verbund zum Untergrund wird verbessert und die Wasseraufnahme des Systems deutlich reduziert.

Silikon-Silikat-Putz

Einzigartiger Fassadenschutz

Auf der Nordseite und auf beschatteten Flächen von Gebäuden besteht die Gefahr, dass sich dort Tauwasser bildet, das den Algenbewuchs fördert. Eine wasserabweisende Fassadenbeschichtung kann hier einen wirksamen Schutz gegen Feuchtigkeit darstellen, weil der Abperleffekt das entstandene Tauwasser rasch abführen kann. Die GREUTOL Silikon-Silikat-Technologie (Silikonharz-/Silikat-/Reinacrylatsystem) ist eine Oberflächenbeschichtung, die zahlreiche positive Eigenschaften von Silikonharz- bzw. Silikatsystemen in einer Produktlinie vereint. Die Kombination von organischen Produktbestandteilen mit Silikonharz, mineralischem Kaliwasserglas und weissen Marmorsanden gewährleistet hochwertige Putze für Fassaden, die das Eindringen von Wasser und das Ablagern von Schmutzpartikeln verhindern.

Kalk-, Kalkzement- und Zementputze

Zement ist ein hydraulisches Bindemittel, das aus gebranntem Portlandzementklinker und Gipsstein sowie gegebenenfalls diversen Zusatzstoffen (Hüttensand, Flugasche, Kalkstein u.a.) besteht. Zementputze werden überall dort eingesetzt, wo hohe Anforderungen an die Festigkeiten, Frostbeständigkeit und Wasserbelastbarkeit gestellt werden.

Kalk-Zementputze vereinen die Vorteile von Kalk- sowie Zementputzen. Gezielte Kalkbeigaben können die durch den Zement bedingten Eigenschaften, wie hohe Festigkeit und Dauerbeständigkeit in Richtung der verbesserten Verarbeitbarkeit von Putzen ergänzen. Sie sind neben der Anwendung an Fassaden auch im Innenbereich, besonders in Feuchträumen und Treppenhäusern mit hoher mechanischer Belastung einsetzbar.

Hydraulische Kalk-Putze

Hydraulische Kalkputze, früher als Romankalkputze bezeichnet, erfreuen sich nicht nur in der Denkmalpflege steigender Beliebtheit. Seit jeher schätzt man die hervorragenden Eigenschaften, die höher gebrannter Kalk Putzen verleihen kann. Heute weiss man die Vorteile natürlich hergestellter Hydraulkalke gegenüber künstlichen Hydraulkalkgemischen zu schätzen. Putze auf der Basis von natürlichem (Hoch-)Hydraulkalk weisen viele Vorteile auf: Geschmeidige, leichtgängige Verarbeitung, helle Putzfarbe, schwindarme und gleichmässige Erhärtung, hohe Festigkeitswerte sowie gute Frost- und Witterungsbeständigkeit.

Klebe- und Armierungsmörtel

Baukleber und Spachtelmassen sind universell anwendbare Klebe- und Ausgleichsmörtel. Baukleber finden Verwendung als Haftbrücken auf glatten, kritischen Untergründen. Oft werden sie auch zum Überspachteln von aufgerauten oder rauen Unterputzen vor dem Aufbringen von feinkörnigen Oberputzen verwendet. Von grosser Bedeutung sind Spachtelmassen auch als aufgespachtelte Putzarmierung mit eingelegtem Armierungsgewebe auf Leichtunterputzen bzw. Gewebespachtelungen.

Flächen- und auch Diagonalarmierungen können eine Rissbildung nicht sicher verhindern, wohl aber deren Risiko verringern. Zum Einbringen des Armierungsgewebes muss die Spachtelmasse mineralisch gebunden sowie kunstharzmodifiziert und auf den Unter- und Oberputz abgestimmt sein. Der Armierungsmörtel muss mit der Oberfläche des Gewebes einen ausreichenden Verbund eingehen.

 

Alt- und Umbau Aussenfassade

MINERALISCH_FANTASIE_0184.jpg

Gestaltung

Putzstrukturen und Farben für bestehende Aussenwände sollten sich den Bedingungen vor Ort anpassen.

Anforderungen

Aussenwände von Altbauten müssen die aktuellen bauphysikalischen Anforderungen erfüllen.

DSC_0004.JPG

Untergründe

Alte Wandbaustoffe, die als Putzuntergründe vorgefunden werden, sind sorgfältig zu untersuchen, bevor neue Putze aufgetragen werden.

Seite wird geladen...